Loading the player ...

Day is done | Fiktive Autobiografie | Regie: Thomas Imbach | 111 Min. | Schweiz, 2011 | mit: Thomas Imbach u.a. | Verleih: Look Now | Kinostart: 10. November 2011 (Deutschschweiz).

Day is done

Mit seinem poetischen Film schafft Thomas Imbach eine fiktive Autobiografie und lädt zur Reise in die menschliche Seelenlandschaft.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Zum Film: Ein rauchender Schlot reckt sich in den Himmel. Unten rattern Züge vorbei. In den Häusern vertreiben immer mehr Lichter die Dunkelheit. Der Mann hinter der Kamera steht am Fenster seines Ateliers und sucht sein Bild. Er filmt bei Tag und bei Nacht, bei Regen und Schnee. Auf seinem Anrufbeantworter hören wir Stimmen. Sie erzählen vom schönen Wetter in den Ferien, sie gratulieren dem Mann zum Geburtstag. Der Vater stirbt, ein Kind wird geboren, eine junge Familie zerbröckelt. Die Jahre vergehen. Langsam wird die Stadtlandschaft zur inneren Landschaft des Mannes hinter der Kamera.

art-tv-Wertung: Die besten Ideen kommen von alleine, organisch – und so entwickelte sich auch dieses Filmprojekt über Jahre. Über die fiktiv verdichteten Sprachnachrichten auf dem Anrufbeantworter, die sich mit der äusseren im Wandel befindlichen Umgebung verschmelzen, spannt sich der Bogen um die universale Lebensgeschichte dieses präsenten und zugleich abwesenden Mannes „T“. Unterstützt von der wunderbaren Filmmusik und faszinierenden Bildern zeichnet sich vor dem geistigen Auge des Zuschauers die innere Seelenlandschaft eines Mannes, dem man sich zum Schluss näher fühlt, als man zu Beginn gedacht hätte. Mit Day is Done ist Thomas Imbach ein filmisches Kunstwerk gelungen, das mit dem Zürcher Filmpreis «Cadrage» bereits die erste Auszeichnung eingeheimst hat. Weitere dürften folgen.

Infos

Day is done | Fiktive Autobiografie | Regie: Thomas Imbach | 111 Min. | Schweiz, 2011 | mit: Thomas Imbach u.a. | Verleih: Look Now | Kinostart: 10. November 2011 (Deutschschweiz).


Sehen Sie auch

Interview | Thomas Imbach

Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Viktoria – A Tale of Grace and Greed

Viktoria – A Tale of Grace and Greed

Viktoria ist nicht naiv, als sie sich entscheidet, Budapest zu verlassen und...

Schauspielhaus Zürich | Die Zofen

Schauspielhaus Zürich | Die Zofen

Jean Genet (1910–1986), Homosexueller, Krimineller und einer der bedeutendsten Dichter Frankreichs, ist...

Anime nere

Anime nere

Luigi kommt gerade aus den Niederlanden zurück, wo er sich einen grossen...

Andreas Bourani | Das Zelt

Andreas Bourani | Das Zelt

Wenn Andreas Bourani von seiner normalen Gesangsstimme in die Kopfstimme wechselt, wenn...

Das Deckelbad

Das Deckelbad

Der Film des Ostschweizer Regisseurs Kuno Bont thematisiert das Schicksal eines von...

Blues Festival Basel | Grand Cannon & Co

Blues Festival Basel | Grand Cannon & Co

Das Blues Festival Basel bietet viel, sehr viel! Auch eine grosse Portion...

Chrieg

Chrieg

Ein Erziehungscamp in den Alpen. Die Hölle bricht aus. Die ganze Welt...

Spoken-word.ch | Neue Plattform für gesprochene Literatur

Spoken-word.ch | Neue Plattform für gesprochene Literatur

Auf der Internetseite «spoken-words.ch» können Literaturinteressierte und Fans der Sprechdichtung gesprochene Worte...

M4music Zürich und Lausanne | Plattform der Musikszene

M4music Zürich und Lausanne | Plattform der Musikszene

m4music ist das wichtigste Musikszenefestival der Schweiz. Mit dem Festival, der Conference,...

Zu Ende leben

Zu Ende leben

Ein Film, der eine Vielfalt an Eindrücken bietet – und aufzeigt, wie...

FIFF 2015 | Programmvorschau

FIFF 2015 | Programmvorschau

Das Festival International de Films de Fribourg (21. bis 28. März 2015)...

GRAFIK 15 | Portrait Marco Krapf

GRAFIK 15 | Portrait Marco Krapf

Marco Krapf entwickelt einzigartige Spiele und Apps. An der Grafik 15 in...


Kulturamt TG

unterstützt art-tv.ch

Anzeige