Loading the player ...

The Visual Language of Herbert Matter / Dokumentarfilm / Regie: Reto Caduff / 80 Min. / Schweiz 2011

Grafic Design | Herbert Matter

Mit Schweizer Präzision brachte es der gebürtige Engelberger Herbert Matter in Amerika zu Ruhm und Ehre. «The Visual Language of Herbert Matter» - ein Dokumentarfilm von Reto Caduff - bringt uns das Leben des bekannten Unbekannten näher.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Zur richtigen Zeit am rechten Ort
Er gehörte zu den ganz grossen Grafikern des zwanzigsten Jahrhunderts. Mit typisch schweizerischer Bescheidenheit ging es Herbert Matter immer nur um das Eine: gute, relevante Arbeiten zu produzieren – ob auf Papier, Foto, Film oder mit Ausstellungsdesign war dabei unwichtig. Selbstinszenierung war für ihn ein Fremdwort und so erstaunt es kaum, dass seine Arbeiten von der Studentenzeit an praktisch lückenlos archiviert und dokumentiert sind – wir aber von der Person Herbert Matter kaum etwas wissen. Hier setzt das Dokumentarfilm Projekt «Die visuelle Sprache des Herbert Matter» an. Das erklärte Ziel ist es, über ein Kaleidoskop von Montagen und Clips der bestehenden Arbeiten des Künstlers sowie Interviews mit Weggefährten, Matters Sohn, Künstlerkollegen und Zeitzeugen ein abwechslungsreiches und farbiges Portrait über Leben und Werk Matters entstehen zu lassen. Der Film erzählt nicht bloss die eindrückliche Lebensgeschichte eines Grafikers, sondern lotet erstmals auch den wichtigen Stellenwert des Schweizers aus, dokumentiert diesen und macht ihn erkenntlich. Matter war nicht bloss konstant zur richtigen Zeit an wichtigen Schauplätzen der Kunstgeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts – er hat sie auch still und leise durch seine visuelle Handschrift geprägt.

Infos

The Visual Language of Herbert Matter / Dokumentarfilm / Regie: Reto Caduff / 80 Min. / Schweiz 2011


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Erstaunliches Romandebüt | «Schattenbruder» von Mirko Beetschen | Bilger Verlag

Erstaunliches Romandebüt | «Schattenbruder» von Mirko Beetschen | Bilger Verlag

«Schattenbruder», Mirko Beetschens erstaunlicher Debütroman, ist ein psychologisches Vexierspiel um Identität und...

Kunsthalle Wil | «brief»

Kunsthalle Wil | «brief»

In der Kunsthalle Wil wird Raumforschung betrieben: Linien, Farben und Flächen verbinden...

Kuzu

Kuzu

Ein Dorf im Hochland Ostanatoliens. Wie es die Tradition verlangt, wird in...

Mulhapar

Mulhapar

Mulhapar – ein Dorf in der weiten Ebene des Punjab in Pakistan....

Schweizer Helden

Schweizer Helden

Um den Respekt ihrer Familie und Freunde zurückzugewinnen, entschliesst sich die geschiedene...

Das Salz der Erde

Das Salz der Erde

Sebastião Salgados Bilder bewegen die Menschen seit Jahrzehnten. Der vielfach ausgezeichnete Kino-Poet...

Magic in the Moonlight

Magic in the Moonlight

Wir schreiben das Jahr 1920: Der englische Gentleman Stanley Crawford, einer der...

Freifall – Eine Liebesgeschichte

Freifall – Eine Liebesgeschichte

Zwei Tage bevor Herbert und die Filmemacherin Mirjam von Arx ein...

Sils Maria

Sils Maria

«Hier sass ich, wartend, wartend, – doch auf Nichts | Jenseits von...

Hotelführer Schweizer Heimatschutz | «Die schönsten Hotels der Schweiz»

Hotelführer Schweizer Heimatschutz | «Die schönsten Hotels der Schweiz»

Der beliebte Hotelführer des Schweizer Heimatschutzes wurde von Grund auf neu überarbeitet...

Roxy Birsfelden | Söhne

Roxy Birsfelden | Söhne

Fünf junge Männer in einem Imbiss-Café. Zwei spielen Musik, drei erzählen Geschichten....

Werkbeiträge Kanton und Stadt Luzern | Freie Kunst und Fotografie

Werkbeiträge Kanton und Stadt Luzern | Freie Kunst und Fotografie

Die vier Gewinnerpositionen bestechen unter anderem durch den Umgang mit dem Raum...


Kanton Obwalden

unterstützt art-tv.ch

Anzeige