Loading the player ...

Casinotheater Winterthur: Ein Teil der Gans | Von Martin Heckmanns, mit Viktor Giacobbo, Laszlo I. Kish, Mike Müller, Norina Nobashari und Sabina Schneebeli. Regie: Katja Früh |
Premiere Do 26.8.2010
Fr 27.8. & Sa 28.8.2010
Di 31.8. – Sa 25.9.2010
jeweils Di – Sa
Di 28.9. – Do 30.9.2010

20.00 Uhr

Casinotheater | Gala für Eigenproduktion

450 Franken Eintritt zahlen die Gäste der Gala im Casinotheater Winterthur. Dafür kriegen diese ein Potpourri an Unterhaltung und ein Spitzendiner geboten. In erster Linie unterstützen sie aber damit eine Eigenproduktion. art-tv.ch hat nachgefragt, um welches Stück es sich handelt.

Service

» Mitglied werden

» Newsletter abonnieren

» Video bestellen


Hier ist der versteckte Quicktime Datei Downloadlink

Das Stück: Bettina hat beim Joggen Amin kennengelernt, von dem sie sich einen Job als Empfangsdame in seinem Hotel erhofft. Nun hat sie ihn und seine Freundin zu sich nach Hause zum Essen eingeladen. Doch nicht nur, dass ihr Freund Pascal vergessen hat, Wein mitzubringen, bevor das gemütliche Zusammensein beginnen kann, klingelt es und ein merkwürdiger Fremder steht vor der Tür. Der bittet um Hilfe, da sein Auto eine Panne hat. Bettina will sich jedoch den Abend nicht durch die Anwesenheit eines ungebetenen Gastes verderben lassen und besteht darauf, dass dieser trotz der Kälte im Freien auf den Monteur wartet. Als Amin mit seiner Freundin Tara auftaucht, entflammt aus einer kleinen Unwahrheit über den Fremden vor der Tür eine absurde Komödie aus Lügen und Intrigen mit bitterbösem Ende.

Schweizerdeutsche Fassung von Viktor Giacobbo

Zum Autor: Martin Heckmanns wurde 1971 in Mönchengladbach geboren. Er studierte Komparatistik, Geschichte und Philosophie. Mit Schieß doch, Kaufhaus! wurde er in der Kritikerumfrage von Theater heute zum Nachwuchsautor des Jahres 2002 gewählt und gewann mit seinen Stücken bei den Mülheimer Theatertagen 2003 und 2004 den Publikumspreis. Er lebt als Autor in Berlin.

Infos

Casinotheater Winterthur: Ein Teil der Gans | Von Martin Heckmanns, mit Viktor Giacobbo, Laszlo I. Kish, Mike Müller, Norina Nobashari und Sabina Schneebeli. Regie: Katja Früh |
Premiere Do 26.8.2010
Fr 27.8. & Sa 28.8.2010
Di 31.8. – Sa 25.9.2010
jeweils Di – Sa
Di 28.9. – Do 30.9.2010

20.00 Uhr


Weitere Beiträge auf art-tv.ch

Lokremise St.Gallen | Mathieu Mercier

Lokremise St.Gallen | Mathieu Mercier

Die Lokremise lockt mit monumentalen Werken des Künstlers Mathieu Mercier. Dabei prallt...

kklick | Kulturvermittlung Ostschweiz

kklick | Kulturvermittlung Ostschweiz

Unter dem Namen «kklick – Kulturvermittlung Ostschweiz» lancieren die drei Kantone Appenzell...

Der Kreis

Der Kreis

Ernst Ostertag und Röbi Rapp sind das erste gleichgeschlechtliche Paar, das sich...

La chambre bleue

La chambre bleue

Ein Mann und eine Frau lieben sich heimlich in einem Zimmer. Sie...

Finding Vivian Maier

Finding Vivian Maier

Heute gilt Vivian Maier als eine der wichtigsten Street Photographer des 20....

20 Regeln für Sylvie

20 Regeln für Sylvie

Zum Studiumbeginn verhängt ein Vater seiner Tochter 20 Regeln. Um sicher zu...

My Name is Salt

My Name is Salt

Die Wüste dehnt sich endlos aus – flach, grau, unerbittlich. Kein Baum,...

Aargauer Kunsthaus I Herbst-Ausstellungen

Aargauer Kunsthaus I Herbst-Ausstellungen

Bei den Herbst-Ausstellungen im Aargauer Kunsthaus gibt es viel zu entdecken. Sophie...

Coalmine | Johann Besse, Cyril Porchet

Coalmine | Johann Besse, Cyril Porchet

Die Sommerausstellung «Ornament, Masse & Macht» zeigt Werke von zwei jungen Fotografen...

St. Moritz | Art Masters 2014 | Schwerpunkt Indien

St. Moritz | Art Masters 2014 | Schwerpunkt Indien

Auch in der siebten Auflage des ST. MORITZ ART MASTERS –...

Fantoche Baden | Interview | Annette Schindler

Fantoche Baden | Interview | Annette Schindler

«Film ab!» heisst es ab dem 2. September für Baden: Sechs Tage...

Aargauer Kunsthaus | Docking Station 2014

Aargauer Kunsthaus | Docking Station 2014

Die Ausstellung Docking Station lädt zeitgenössische Kunstschaffende ein, mit historischen Werken aus...


unterstützt art-tv.ch

Anzeige